Ausgabe 01 | 2023

Achsspieldetektoren

Keine verpflichtende Einführung zum Mai 2023.

Keine verpflichtende Einführung zum Mai 2023.

Achsspieldetektoren oder auch Gelenkspieltester sollen gefährliche Mängel an Achsen und Fahrwerken aufdecken. Lange Zeit war unklar, ob Gelenkspieltester überhaupt und wenn, ab welcher Fahrzeugklasse verpflichtend bei der Hauptuntersuchung zum Einsatz kommen müssen.

Die gute Nachricht vorweg: die für Prüfstützpunkte (PSP) diskutierte verpflichtende Einführung zum Mai 2023 ist vom Tisch.

Für Kfz-Betriebe, die ausschließlich Kraftfahrzeuge unterhalb von 3,5 Tonnen Gesamtgewicht in ihrem Stützpunkt zur HU vorführen, kann demnach Entwarnung gegeben werden.

Aber auch für Fahrzeuge mit einer Gesamtmasse über 3,5 Tonnen hat das Bundesministerium für Digitales und Verkehr das Vorhalten eines Achsspieldetektors nicht vorgeschrieben. Die Ausstattung für solche PSP ist „optional“.

Offensichtlich fehlt es auch an einer einheitlichen technischen Anforderung für solche Geräte. Das Ministerium hat den ASA-Verband aufgefordert, erst einmal technische Mindest- anforderungen für die Achsspieldetektoren von Kraftfahrzeugen über 3,5 Tonnen zu definieren. 

Die könnten dann bei elektrohydraulischen Achs- und Gelenkspieltestern wie folgt aussehen:

1. Die Größe und Beschaffenheit der Prüfplatten sind zu definieren.

2. Die Bewegungs- richtungen (gleich- oder gegenläufig) müssen festgelegt sein.

3. Der Verfahrweg und die Verfahr- geschwindigkeit sind zu bestimmen.

4. Die Bedienung (z. B. Handlampe / Totmannschal- tung) muss geregelt werden.

Damit sind die Kfz-Betriebe auf der sicheren Seite. Zumal viele Gerätehersteller auch im ersten Halbjahr 2023 mit Sicherheit noch Achsspieldetektoren ausliefern werden, die den erst noch festzulegenden Anforderungen noch gar nicht genügen können.

FAZIT

1. Für Kraftfahrzeuge bis 3,5 Tonnen wird es keine verpflichtende Einführung zur Verwendung von Radspieldetektoren geben.

2. Für Kraftfahrzeuge über 3,5 Tonnen ist eine optionale, also auch keine verpflichtende Einführung geplant.