Azubi-Wissen 2Go

E-Learning-Plattformen sind mittlerweile ein fester Bestandteil des Ausbildungsangebots im Kfz-Gewerbe. Verschiedene Anbieter tummeln sich am Markt und bieten den Auszubildenden, Betrieben und Lehrern ein umfangreiches Angebot an Ausbildungsinhalten an.

 

Diese werden portionsgerecht in kleineren Lernmodulen aufbereitet und zur Prüfungsvorbereitung oder für das bessere Verständnis von technischen Sachverhalten genutzt. Videos und hochwertige Animationen visualisieren die zumeist komplexen Themen zielgruppengerecht, so dass Azubis individuell nach ihren Bedürfnissen lernen und ihren Lernfortschritt dabei dokumentieren können.

 

Worin unterscheiden sich die Plattformen am Markt?
Bezogen auf den reinen Ausbildungsinhalt gibt es wenig Unterschiede. Zu allen in der Ausbildungsverordnung und dem Rahmenlehrplan Kfz-Mechatroniker/in genannten Kompetenzanforderungen, Fahrzeugbaugruppen und Lernfeldern bieten die Anbieter umfangreiche E-Learning Lektionen an. Die Unterschiede bei den Anbietern liegen vor allem im Praxisbezug, der Benutzerfreundlichkeit mit den unterschiedlichen Funktionen der Plattform sowie der Qualität von integrierten Animationen und Videosequenzen.

 

Electude
Electude ist ein Anbieter, der sich durch einen hohen Praxisbezug auszeichnet. Hierbei handelt es sich um einen niederländischen Anbieter, der seine Lernplattform international in mehr als 50 Ländern vertreibt und darüber hinaus Bildungseinrichtungen mit Trainingssystemen und Fahrzeugen ausstattet. Mit dem Fahrzeugsimulator Motormanagement können Azubis Fehlerdiagnosen und Werkstattaufträge komplett an einem virtuellen Fahrzeug im Internet durchführen. Die Azubis werden dadurch spielerisch an anspruchsvolle technische Themen herangeführt. So kann der Azubi mit einem Oszilloskop den Verlauf von Spannungen messen, während er gleichzeitig Fahrzeugparameter verändert.

 

autoFachmann Digital
In Sachen Benutzerfreundlichkeit und Funktionen kann insbesondere die E-Learning Plattform autoFachmann Digital punkten. Das übersichtlich und einfach gestaltete Dashboard ermöglicht eine intuitive Bedienung und differenziert zwischen Ausbilder und Azubi Cockpit. Eine Volltextsuche führt schnell und direkt zu den gewünschten Inhalten. Das Anlegen von Azubigruppen ist für Lehrer oder Ausbilder in der ÜBL sehr einfach und zielführend gehalten. Eine Live-Chat Funktion ermöglicht innerhalb der Arbeitszeiten des Anbieters eine direkte Hilfe bei auftauchenden Fragen.

 

Die Qualität von Animationen, Videosequenzen und Explorationszeichnungen ist zentral für das Verständnis der technischen Zusammenhänge. Der Anbieter Electude schafft es, äußerst anschauliche Animationen anzubieten, bei denen bestimmte Parameter durch Schieberegler verändert werden können und die direkte Folge dieser Veränderung für den Azubi sichtbar wird. Zum Beispiel wird in einer Animation dargestellt, wie sich die Stellung der Drosselklappe bei der Betätigung des Fahrpedals ändert und welche Auswirkungen dies auf die Menge der angesaugten Luft hat. Andererseits wirkt autoFachmann Digital teilweise nutzerfreundlicher bei der Einrichtung im Betrieb. Es gibt also bei beiden Produkten Licht und Schatten.

 

Was kostet das?
Das Kombipaket mit E-Learning Plattform, Berichtsheft sowie einem Zugang zur Werkstattdatenbank Haynes Pro kostet bei Electude derzeit pro Azubi und Ausbildungsjahr knapp 89,- €, der autoFachmann Digital ist mit 145,- € pro Azubi und Jahr deutlich teurer.