Gesellenprüfung online: höher, weiter, schneller!

Nach bereits zwei erfolgreichen Gesellenprüfungen in 2020 konnte der Nutzerkreis der Online-Prüfungsplattform von KFZ-NRW noch einmal ordentlichen Zuwachs verbuchen: mehr Prüfungsstandorte und mehr Azubis. Der Fokus liegt in der Qualitätssteigerung.

 

Der dritte Durchlauf der Online-Gesellenprüfung Teil 1 am 29.05.2021 war ein voller Erfolg. Mittlerweile nutzten 14 Standorte, 4 Standorte mehr als bei der letzten Prüfung, mit insgesamt rund 1.000 Auszubildenden an diesem Tag die Online-Prüfungsplattform von KFZ-NRW. Das Ergebnis konnte sich sehen lassen: von der Verlässlichkeit der digitalen Infrastruktur über die Qualität der Prüfungsaufgaben bis hin zur Auswertung der Ergebnisse war die dritte Prüfungsrunde ein toller Erfolg.


Benutzerfreundliche Anwendung und starke digitale Infrastruktur
Die Prüfungsausschüsse wie auch die Prüflinge zeigten sich besonders von der intuitiven und benutzerfreundlichen Anwendung der Online-Prüfungsplattform beeindruckt. Insbesondere die „Block-Aufgaben“, in denen die handlungsorientierte Aufgabenbearbeitung anhand eines Werkstattauftrags geprüft wird, kamen bei den Prüfungsausschüssen, Berufsschullehrern und den Azubis sehr gut an. Die statistische Auswertung der insgesamt 65 Prüfungsfragen über alle 1.000 Prüflinge hat gezeigt, dass die Aufgabenqualität auf einem sehr hohen Niveau gelegen hat.


Die digitale Infrastruktur hielt der Menge an Teilnehmern mit Bravour stand. Es wurden keine Störungen durch Internet- oder gar Systemausfälle gemeldet. Trotz der bereits sehr zufriedenstellenden Ergebnisse wird die Prüfungsplattform weiterentwickelt, denn Stillstand bedeutet Rückschritt. Hierbei stehen insbesondere die Ausarbeitung neuer Funktionen für die Prüfungsteilnehmer im Vordergrund.

 

Einer der größten Prüfungsstandorte war die Kraftfahrzeug-Innung Dortmund und Lünen mit nahezu 150 Prüflingen. Besonders durch die gute Vorbereitung der Mitarbeiter vor Ort an den Prüfungsstandorten gab es keine Schwierigkeiten oder Störungen im Ablauf. Markus Komorek, Prüfungsausschussvorsitzender der Kfz-Innung Dortmund und Lünen, zeigte sich begeistert: „Nicht nur das System läuft absolut stabil, sondern auch die Prüfung selbst.“ Premiere hatte die Online-Prüfung in der Berufsschule in Jülich. Berufsschullehrer Marcel Söns war nach anfänglicher Skepsis positiv überrascht: „Die Prüfungsplattform ist wirklich übersichtlich und anwenderfreundlich. Das neue Onlineprüfungsformat beweist die Zukunftsfähigkeit der Ausbildung im Kfz-Handwerk“.