Selbstdiagnose durch Vergleich

Die meisten Unternehmer ahnen, dass ihr Betrieb neben seinen starken Seiten auch einige betriebswirtschaftliche Schwachstellen hat. 

 

Sie konkret zu benennen fällt aber schwer. Umsatzhöhe und Kontenstand allein sind sicherlich unzureichende Navigationsdaten für erfolgreiches betriebswirtschaftliches Handeln. Dies liegt häufig an fehlenden Vergleichsmöglichkeiten; das gilt umso mehr in Krisenzeiten, wie aktuell die Corona-Pandemie zeigt.

 

Den einzigen Anhaltspunkt für die Beurteilung der Ist-Situation bietet zunächst die Ratingeinstufung der Hausbank. Doch der bankeninterne Rang der Unternehmenseinstufung lässt kaum Rückschlüsse auf konkrete betriebswirtschaftliche Schwächen zu.  

 

Die Ursachen für schlechte Bilanzen sind nicht immer aus dem bloßen Zahlenwerk erkennbar. Es fehlt in den meisten Fällen die Einordnungsmöglichkeit in die allgemeine Branchensituation. In der Folge wird oftmals zu spät auf negative wirtschaftliche Entwicklungen reagiert. 

 

Hier setzt der Betriebsvergleich von KFZ-NRW an: detaillierte Informationen über Verhältnisse von Kapital zu Finanzbedarf, Umsatz zu Kosten und Ertrag, Aufwandssenkungs- und Rentabilitätssteigerungspotenziale, werden anschaulich dargestellt und mit ähnlichen Betrieben verglichen. Die Idee des Vergleichens lebt natürlich von der Beteiligung möglichst vieler Betriebe. Der Kfz-Betriebsvergleich NRW 2021 zeigt interessierten Betriebsinhabern die Stärken, aber deckt auch schonungslos die wirtschaftlichen Schwächen ihres Betriebes auf.

 

KFZ-NRW erhebt auch in diesem Jahr betriebswirtschaftliche Branchenvergleichszahlen. Grundlage bilden die Jahresabschlüsse 2020 für teilnehmende Betriebe. Die Teilnehmer erhalten für ihre Bemühungen eine umfangreiche und individuelle Bilanz und Gewinn- und Verlustanalyse in schriftlicher Form. Die Ergebnisse werden sowohl als Unternehmensgesamtdaten als auch für die Bereiche Werkstatt, Ersatzteillager und Fahrzeughandel separat ausgewertet. Die „Chefübersicht“ ist als Cockpit dargestellt und zeigt in Ampelfarben Stärken und Schwächen. Abschließend erfolgt ein Branchenrating, das nachvollziehbar Vermögen, Erträge und Liquidität bewertet. Die Auswertung ihrer streng vertraulich behandelten Daten erfolgt für die teilnehmenden Betriebe kostenfrei.

 

Der Erhebungsbogen kann bei der Betriebsberatungsstelle des Kfz-Verbandes NRW abgefordert werden. Bis zum 15.11.2021 sollte er unter angegebener Adresse zurückgeschickt oder gemeinsam mit dem Berater vor Ort ausgefüllt werden.

 

Für Fragen, Hilfestellungen oder Beratungstermin vor Ort, steht die Beratungsstelle unter 0211/92595-22 oder unter esser@remove-this.kfz-nrw.de zur Verfügung.

Ihr Ansprechpartner:

Wolfgang Esser

Tel.: +49 211 92595 22

E-Mail: esser@remove-this.kfz-nrw.de