Werben für HU & Co.

Die Hauptuntersuchung und alles was damit zusammenhängt, hört zur Branche wie die Butter zum Brötchen. Und die lässt man sich ja sprichwörtlich auch nicht runternehmen.

 

Deshalb ist die Werbung gut und in Ordnung. Wäre da nicht ein Pferdefuß: HU macht die amtlich anerkannte Überwachungsorganisation – „Mach‘ mal TÜV fertig“ gehört daher in die Umgangssprache – AU, SP, GAP macht die Werkstatt. Deshalb darf sie auch damit werben. Vorsichtig muss man aber mit der Werbung für die HU sein. Selbstverständlich darf man darüber informieren, dass sie auch im Betrieb (genauer Prüfstützpunkt) möglich ist, man muss aber hinzufügen, dass Ausführender eben nicht die Werkstatt, sondern die Überwachungsorganisation ist. Wer seine Leistungen auf der Internetseite anbietet, sollte beim Thema HU den Zusatz „durch eine amtlich anerkannte Überwachungsorganisation“ nicht vergessen. Wer möchte, kann (muss aber nicht) natürlich auch deren Namen nennen.